News

Hier stehen die neusten Informationen rund um Raceyard. Unter Newsletter findet man die monatlichen Fortschritte des Teams und unter Live- Cam einen Livestream direkt aus der Pit.


 

Große Ziele sind nicht leicht zu erreichen, doch wir waren kurz davor.
Leider konnten wir das elektrische Scrutineering aufgrund der ablaufenden Zeit gestern nicht mehr absolvieren, deshalb bleibt uns heute die letzte dynamische Disziplin Endurance verwehrt.

Als wir uns zu Beginn dieser Saison für unser neues Fahrzeugkonzept entschieden haben, waren wir uns alle einig, dass wir damit rechnen müssen eventuell auf den Events im ersten Jahr wenig Erfolg zu haben.
Wir haben dieses Jahr riesige Grundsteine für kommende Saisons gelegt. Gleichzeitig hatten wir auch plötzlich einen Rennwagen, mit dessen Eigenheiten wir uns erst einmal vertraut machen mussten. Und Probleme, deren Lösungen wir erst heraus finden durften, da es für die meisten keine Vorerfahrungen aus vergangenen Saisons gab.

Wir sind sehr zufrieden mit unseren Ergebnissen in den statischen Disziplinen.
Auch wenn wir zu den dynamischen Disziplinen bei der FSG nicht mehr antreten können, lassen wir die Köpfe nicht hängen. Wir haben es sehr weit geschafft in Hockenheim und hätten es fast noch weiter zu unserem Ziel gebracht. Doch leider lief uns die Zeit davon. Trotz allem sind wir sehr zuversichtlich, mit den gesammelten Erfahrungen in Spanien in zwei Wochen auch dynamisch gute Ergebnisse einzufahren. Wir werden die nächste Woche intensiv nutzen, um die letzten Mängel auszubessern um Nemo in Barcelona in den dynamischen Disziplinen antreten zu lassen!

Der VLOG von unserem vierten Tag auf der Formula Student Germany in Hockenheim. Wir berichten über unseren aktuellen Stand in der technischen Inspektion. Und über Fortschritte und Rückschläge.
Viel Spaß beim anschauen!

In Hockenheim sind die Pits von 6:00 bis 24 Uhr geöffnet. Das bedeutet für unsere Jungs jeden Tag 18 oder mehr Stunden Arbeit und wenig Schlaf. Das Ganze geht aber auch nur, wenn man ein Ziel vor Augen hat.

Unser Ziel heute war es, die kräftezehrende technische Abnahme hinter uns zu bringen. Doch die Judges sind sehr penibel und wir müssen mehrfach Kleinigkeiten nachbessern, was hauptsächlich daran liegt, dass wir uns natürlich mit unserem neuen Fahrzeugkonzept erst einmal anfreunden müssen. Leider konnten wir die ersten beiden dynamischen Disziplinen daher heute nicht wahrnehmen.
Morgen werden wir wieder früh in die Abnahme starten, um möglichst am Nachmittag noch ins Autocross starten zu können.

Wir sind aber auch stolz über unsere guten Ergebnisse, die wir in den statischen Disziplinen einfahren konnten.
Mit 75,5 Punkten (von 100) konnten wir Platz 21 im Cost Report und mit 50,49 Punkten (von 75) Platz 16 im Business Plan erreichen.

Rund um die Uhr informiert bleibt ihr auch auf unseren anderen Kanälen:
www.twitter.com/raceyarde
www.instagram.com/raceyard

In unserem zweiten VLOG berichten wir über unsere Fortschritte in den technischen Abnahmen und geben weitere Einblicke hinter die Kulissen der Formula Student Germany.

Ein vierter anspruchsvoller Tag in Hockenheim ist vorüber.
Heute haben wir alles versucht, um unseren Rennwagen durch die technische Abnahme zu bringen.
Im Bereich Mechanik konnten wir unser Tagesziel erreichen und schon am Vormittag das Scrutineering bestehen.

Höchst motiviert konnten wir uns den restlichen Tag für das anstehende E-Scrutineering vorbereiten. Hier haben wir leider noch einiges nachzubessern, um uns den Aufkleber für die erfolgreich bestandene Inspektion zu sichern. Mit dem Ziel klar vor Augen geben wir heute Nacht und morgen noch Vollgas in der Pit, damit wir uns ab morgen in den dynamischen Disziplinen beweisen können.

Rund um die Uhr informiert bleibt ihr auch auf unseren anderen Kanälen:
www.twitter.com/raceyarde
www.instagram.com/raceyard

Da ist er! Unser erster VLOG vom Formula Student Germany Event auf dem Hockenheimring. Viel Spaß beim anschauen! #FSG2018

Tag 3 in Hockenheim!
Heute hatten wir ein anspruchsvolles Programm.
Für uns standen die statischen Disziplinen an und wir sind um 11 Uhr mit dem Business Plan gestartet.
Nach drei Jahren haben wir in dieser Saison wieder ein neues Konzept entwickelt und konnten damit sehr zufriedenstellendes Feedback einfahren.

Auch unsere Engineering Design Presentation konnte die Judges weitestgehend überzeugen. Besonders gelobt wurden unsere Fortschritte im Vergleich zur Vorsaison.

Direkt im Anschluss fand der Cost Report statt, bei dem die Kostenkalkulation unseres Rennwagens erläutert wurde. Für uns war dies erneut erfolgreich, denn auch hier haben wir Fortschritte gemacht und konnten mit unserer guten Vorbereitung punkten.

Unsere Platzierungen werden im Laufe der folgenden Tage bekannt gegeben - wir sind gespannt!

Natürlich geht es auch am Rennwagen voran. Wir planen damit, morgen die Akkuinspektion endgültig abzuschließen und danach möglichst das mechanische sowie elektrische Scrutineering zu bestehen.

Rund um die Uhr informiert bleibt ihr auch auf unseren anderen Kanälen:
www.twitter.com/raceyarde
www.instagram.com/raceyard

Formula Student Germany!
Nach 2 ausgelassenen Jahren treten wir endlich wieder beim größten Formula Student Event Europas an.
Nachdem wir gestern auf dem Hockenheimring angekommen sind, konnten wir bereits unsere Pit und das Camp einrichten.
Danach ging es auch bereits in die technischen Abnahmen für Akku und heute Elektronik und Mechanik.
Die Ergebnisse sind bislang zufriedenstellend. Es gibt noch einige Baustellen die wir bereits bearbeiten.
Doch wir sind äußerst zuversichtlich, bis zu den dynamischen Disziplinen am Freitag alle Abnahmen bestanden zu haben.

Morgen stehen für uns die statischen Disziplinen Business Plan, Cost Report und Engineering Design an.

Außerdem wird es auch unseren ersten Event VLOG geben den wir hier noch einmal gesondert ankündigen.

Über www.twitter.com/raceyarde berichten wir übrigens rund um die Uhr Live über unseren aktuellen Stand.
Bei www.instagram.com/raceyard erhaltet ihr permanent Einblicke hinter die Kulissen.

Wir freuen uns auf ein spannendes Event!

Wir freuen uns über die diesjährige Zusammenarbeit mit OT-Kiel GmbH & Co.KG. Mit Hilfe des Unternehmens haben wir das Lenkrad für unseren Rennwagen laminiert und zusätzliche Unterstützung durch Laminierbedarf erhalten. Wir bedanken uns für die tolle Kooperation in dieser Saison!